Harvey Nash Logo

Harvey Nash Leaderhip Business Breakfast, 22.05.2015, Keynote und Panel zur Digitalen Transformation

Guerzenich.jpg


Der Isabellensall im Kölner Gürzenich war bis auf den letzten Platz gefüllt, als am 22. Mai 2015, pünktlich um 9:15 Uhr die Keynote von Stephan Grabmeier begann. „Digitale Transformation - Wie Sie die vernetzte Intelligenz Ihrer Organisation nutzen", um dieses Thema sammelten sich ca. 80 Führungskräfte aus verschiedenen Brachen. Allen voran die IT, aber auch Finanzdienstleistungen, Automotive, Telekommunikation, Einzelhandel, und produzierendes Gewerbe.

DigitalTransformation_Title.jpg

Hier die Hauptthesen des Vortrags:

  • Die entscheidenden Prozesse der Gegenwart sind nur verständlich, wenn man die Evolution der Medientechnologie versteht.

  • Alles, was sich digitalisieren lässt, wird digitalisiert werden.
    Alles, was sich vernetzen lässt, wird vernetzt werden.
    Und das verändert alles!

  • Der weltweit größte und wertvollste Händler hat kein eigenes Lager ... Alibaba.

  • Die weltweit größte und wichtigste Medienseite hat keine eigenen Inhalte ... Facebook.

  • Der weltweit größte Zimmeranbieter hat keine eigenen Hotels ... airbnb.

  • Der weltweit größte Taxianbieter hat keine eigene Taxis... Uber.

  • Folgende Berufe werden sehr wahrscheinlich bis 2030 in größerem Umfang durch Computer ersetzt: Immobilienmakler, Bürokaufleute, Restaurantköche, Taxifahrer, Hilfsarbeitskräfte, Maschinenbediener, Verkäufer, Handwerker.

  • In Zukunft gibt es zwei Arten von Arbeitenden: diejenigen, die Computer bedienen und die, die von Computern bedient werden.

Publikum.jpg

Daraus ergeben sich dann eine Reihe von Konsequenzen für Firmen und deren Management. Hier die wichtigsten Thesen:

  • „Eine Firma wird nirgendwo hinkommen, wenn alles Denken dem Management überlassen wird."
    Morita Akio, 1921-1999, Japanischer Unternehmer, Gründer von Sony.

  • Um zu überleben, brauchen Unternehmen ein neues Betriebssystem - pyramidal und vernetzt.

  • Führungskräfte müssen ihre persönliche Transformation zu „Digital Leadership" angehen.

  • Organisationen müssen ihre Skills erneuern und ein modernes Serviceportfolio für die digitale Transformation anbieten.

PanelBio.jpg

Für das anschließende Panel konnten wir neben Herrn Grabmeier, dem Gründer und CEO der Innovation Evangelists GmbH, vier weitere Experten aus den unterschiedlichsten Brachen gewinnen:

  • Jürgen Grützner, Geschäftführer des VATM - Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.

  • Sebastian Paas, Partner bei KPMG AG, Leiter der CIO Advisory Services.


  • Felix Schmidt, Director Digital Marketing, CRM & e-Commerce, L'Oreal Deutschland GmbH.
PanelLife.jpg

Nachdem eingangs die Panel-Teilnehmer die Gelegenheit hatten, die Auswirkung der Digitalisierung auf ihre Branche zu skizzieren, wurde die Diskussion im ganzen Saal sehr lebhaft. Die Fragen zielten vor allem auf die Umsetzung. Was muss eine Führungskraft praktisch tun, um für Digital Leadership fit zu werden? Deutschland hat die Internet Plattformen verschlafen, bei welchen Anwendungen können wir den punkten? Wo kommen die Mittel her, um in Deutschland eine gute Internet-Infrastruktur aufzubauen. Die Politik gibt nur Absichtserklärungen, hat aber keinen Plan mit konkreten Zielen, Milestones, etc. Ohne Kommunikation gibt es keine digitale Transformation.

Socialing.jpg

Auch das Networking kam nicht zu kurz. Schon beim Frühstück ab 8 Uhr hatte man ausgiebig Gelegenheit dazu. Und die meisten Gäste wollten nach dem abschließenden Mittags-Imbiss einfach nicht gehen...

Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen allen für Ihr Kommen, die lebhafte Beteiligung bei der Panel-Diskussion und die vielen interessanten Gespräche bei Kaffee und Snacks.

Für weitere Updates zum Event - wie z.B. Interviews - besuchen Sie unseren YouTube Kanal und unseren Blog.